Istanbul/Türkei. Eine Apotheken-Angestelle hat einen Raubüberfall mit ihrem Pfefferspray verhindert

Was zunächst aussah wie der normale Rezeptkauf eines Kunden, entwickelte sich  innerhalb von Sekunden zu einem gemeinen Raubüberfall. Der Räuber bedroht die Angestelle mit einer 9mm Feuerwaffe und forderte die Bargeldeinnahmen aus der Kasse.

Geistesgegenwärtig griff die Angestelle zu ihrem Pfefferspray , das in einer Schublade unterhalb der Kasse deponiert war und sprühte dem Angreifer eine ordentliche Ladung in das Gesicht. Blind und taub vor Schmerz flüchtete der Täter aus dem Laden während die beiden Angestellten sofort die Verfolgung aufnahmen. Nach unseren Informationen verstößt Pfefferspray in der Türkei nicht gegen das Waffengesetz .

Der Täter wurde Minuten später auf der Straße von Polizeieinheiten festgenommen. Bleibende Schäden hat er keine abbekommen, die Wirkung von Pfefferspray verflüchtigt sich nach ca 45. Minuten. Nebenwirkungen sind keine bekannt.

Pfefferspray sind in Deutschland als Tierabwehrspray gekannzeichnet und sind frei  verkäuflich. Pfefferspray kaufen kann man bei Pfefferspray-Versand.de Das Video. Abwehr mit Pfefferspray

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges Ausland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink .

Schreibe einen Kommentar